Fandom


Orcanius "Orcan", der Drachenmeister, war ein mysteriöser Titanflügler-Donnertrommler und Anführer des Orcanius-Clans, einer Donnertrommler-Gemeinschaft, die den Drachenmeistern unterstand. Er war Malas´ erster Drache und galt als mächtiger als Ràn, die Göttin des Meeres.

Vergangenheit Bearbeiten

Gezähmt wurde der Drache an Malas´ 13. Geburtstag. Seit Wochen war er immer wieder an der Küste erschienen und dezimierte den Fischbestand im Paradiesmeer. Da es der zukünftigen Drachenmeisterin erst ab ihrem dreizehnten Lebensjahr gestattet war, Drachen zu zähmen, musste sie sich bis zu diesem Tag gedulden. Tatsächlich gelang es ihr irgendwie, den Drachen zu zähmen. Wie genau sie das vollbrachte ist genauso wenig bekannt wie die Antwort der Frage, wie der Donnertrommler zuvor ein Titan geworden war. Nach diesem Tag begannen Orcans Clan und die Drachenmeister ein friedliches Zusammenleben.

Eingreifen in die Geschichte Bearbeiten

Orcan, Malas und ihr Gefolge unterstützen die Drachenreiter und den freundlichen Fluch in der Schlacht am Todeskliff. Um die Drachenmeisterin aber davor zu bewahren, vom Leichnam eines großen Überwilden begraben zu werden, opfert er sein Leben. Jahre später kehrt seine ehemalige Reiterin zum Todeskliff zurück und versenkt seine Knochen gemäß eines alten Rituals in der Magma des Vulkans.

Kriegsbeginn Bearbeiten

Sie standen vor einem See aus Magma. Flüsternde Tode trieben sie auf die lavaartige Flüssigkeit zu. „Emi, wenn ich sterbe und du überlebst, bringst du Dunkelschlag bei euch unter?“ „Wir werden nicht sterben!“, meinte Emerald. Heather versuchte zu lachen: „Weil Hevy dich umbringen würde?“ Emerald legte den Kopf schief. „Kann man zweifach sterben?“ Die Drachen rückten näher. „Emi“, murmelte Heidrun, „ich weiß, du bist ihr liiert, aber kann ich mich…“ „Ja“, murmelte Emerald. Heather schmiegte sich an ihn. Und da brach die Höhle ein. Gewitterlicht und Dunkelschlag breiteten die Flügel über den Reitern aus, schützten sie vor herabstürzenden Trümmern. Als Emerald wieder aufblickte, sah er Drachen, Höhlenbrecher wie Dreifach-Stachel, die mit leuchtenden Flüchen und Skrillen, Klingenpeitschlingen, auch mit flüsternden Toden kämpften. Hinter ihnen erhoben sich gleich zwei Alpha-Drachen, die den Vulkan schwer beschädigten. „Emerald! Heather!“ Ein Drache sank neben Emerald herab. Weitsicht. Silver rannte zu ihm und zog ihn an sich. „Vati…“ Der recht tote Körper eines Dreifach-Stachels fegte über sie hinweg. Emerald und Heather bestiegen ihre Drachen. Die Drachen-Armeen, Silver nannte sie Drachen des Eises, Drachen der Höhlen und Drachen des ultimativen Lava-Monsters, duellierten sich mit unglaublicher Kraft. Ein Skrill elektrisierte zwei Höhlenbrecher in einem Schlag, da peitschte ein Giftstachel herab. Der Skrill wurde bleich und fiel. Ein leuchtender Fluch lähmte einen flüsternden Tod. Im fast selben Moment wurde der leuchtende Fluch von einem zweiten flüsternden Tod in Stücke gerissen.

Silver ergriff langsam sein Schwert. Er dachte an seinen Kampf mit den Aalen. Er nickte einem Skrill zu. Der Drache jagte seine Blitze auf Silver. Seine Waffe nahm sie auf. Wie Thor (Gott der Blitze) in den Sagen elektrisierte er unzählige Höhlenbrecher, Dreifach-Stachel, flüsternde Tode. Der Blitz versiegte. Silvers Skrill-Freund war unter einer gigantischen Steinplatte begraben. Weitsicht wich einer weiteren aus. „Nun, Weitsicht… ich denke, wir müssen Windklinge rufen. Eine Killermaschine wäre uns derzeitig ganz recht.“ Silver stieß einen Nachtschatten-Ruf aus. Heather schrie über unzählige, sich bewegende Körper hinweg: „Wozu der Drachenruf?“ Silver schwieg. Und da erhob sich die Nachtschatten-Garde, in ihrem Kreis der freundliche Fluch. „Oh, Odin (Göttervater)“, hauchte Emerald. „Schau, Gewitterlicht. Schau einfach nur.“ Gewitterlicht knurrte. „Hilfe?“, fragte eine Stimme. Silver lächelte: „Malas?“ „Ja, Silvs der Tapfere.“ Silver beobachtete, wie die Drachenmeister auf ihren Drachen in den Kampf stürmten. Die Krieger ritten Donnertrommler, Malas einen Titanflügler-Donnertrommler. Der Kampf war beeindruckend. Die Nachtschatten um den freundlichen Fluch jagten ihre Plasmastrahlen auf die feindlichen Drachen, hielten sich jedoch in der Nähe ihres Meisters. Die Drachen regneten direkt herab.

Da zogen sich die Drachen des tödlichen Fluchs zurück. „Rückzug, Vater, Heather, Malas!“, schrie Silver. Die Drachenmeister, Emerald, Heather und Silver folgten den Drachen hinter verschiedene Felsvorhänge. Und dann schien der freundliche Fluch zu explodieren. Blau-weiße Lichtstrahlen schossen aus ihm heraus. Flüsternde Tode, Höhlenbrecher und Dreifach-Stachel stürzten aus der Luft. Es war ein einziger Strahl, der den roten Tod erfasste. Doch er genügte. Das Reptil, das nach der Legende die bekannte Welt gespalten hatte, war erwacht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.