Fandom


Nicka ist Thorins erster Drache und war ein Geschenk von Tyr an Thorin zu seinem fünften Geburtstag. Nicka ist - wie jeder Im-Rauch-verschwindende Qualmdrache - sehr stark, jedoch ist sie auch sehr mitfühlend. Als Thorin im Alter von 13 Jahren von einem wild gewordenen Wechselflügler attackiert wurde, auf den er im Wald traf, rettete Nicka ihren Reiter und nahm danach eine immer stärker werdende Grün-Färbung an. Thorin dachte zuerst, dass sie vergiftet worden sei, stellte dann aber fest, dass sie ihre Titanform annahm.

Geschichte Bearbeiten

Nicka schlüpfte im Frühling des Jahres 474 NAD kurz vor Thorin Odinsons fünftem Geburtstag. Wie Tyr Odinson, der den Im-Rauch-verschwindenden Qualmdrachen seinem Sohn Thorin zum Geburtstag schenkte, in den Besitz von Nickas Ei gelang, ist nicht bekannt (dieses Geheimnis wird am Ende von "Nicka - Staffel 1" gelüftet). Thorin und Nicka, die sein erster Drache war, entwickelten eine innige Freundschaft und ihr erster gemeinsamer Flug fand schon ein Jahr nach Nickas Schlüpfen statt. In den nächsten Jahren erlebten die beiden zusammen einige Abenteuer auf ihren Erkundungsflügen rund um Mingard.

Im Winter des Jahres 482 NAD wurde Nicka schwer krank. Das einzige Mittel, das sie hätte heilen können, war eine seltene Unterart der Drachenminze, die nur auf einer weit entfernten Insel wuchs. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Drachen, die für diese enorme Strecke stark genug waren, in einem Konflikt mit eine Barbarenstamm zusammen mit ihren Reiter im Einsatz. Thorin wurde wegen der aussichtslosen Lage sehr traurig und zog sich in den Wald zurück, um allein zu sein. Dort traf er das Wollgeheul Adeus, welches er zähmte, um die Drachenminze für Nicka zu holen. Nach sechs Tagen kehrte der Junge mit seinem neuen Drachen nach Mingard zurück und es gelang ihnen im letzten Moment die im Sterben liegende Nicka zu heilen.

Noch im Sommer des selben Jahres fand ein weiteres wichtiges Ereignis in Nickas Leben statt. Auf einem Ausflug in den Wald Mingards mit ihrem Reiter wurde Nicka von einem wilden Wechselflügler angegriffen. In dem Kampf, der daraufhin entstand, schien Nicka zwar erst zu unterliegen, doch schließlich konnte der kleine Drache doch den Sieg davontragen. Ihre einzige Verletzung war eine kleine Wunde am Bein. In den folgenden drei Monaten nahm Nicka eine immer stärker werdende Grünfärbung an. Thorin dachte erst, es wäre eine Vergiftung durch die vom Wechselflügler verursachte Wunde, doch dann stellte sich heraus, dass Nicka auf Grund des mutigen Kampfes zum Titanen wurde.

Die Erlebnisse Nickas im Jahre 484 NAD könnt ihr in der ersten Staffel der Serie Nicka nachlesen. Wenn diese fertiggestellt ist, werden die Informationen auch hier erscheinen.

In der großen Schlacht von Mingard kämpfte Nicka zusammen mit ihrem kürzlich kennengelernten Partner Weitwind für die Verteidigung Mingards und nahm nach dem siegreichen Ende des Kampfes an der Trauerfeier zu Ehren des gefallenen Adeus' teil. Kurz nach der Schlacht schlüpften Nickas und Weitwinds Jungen Nick, Adeus Jr. und Sirenen. Außerdem hatte Nicka im Kampf erkannt, dass eine einzelner Drachen nicht viel bewirken kann, doch durch die gemeinsamen Stärken eine Gruppe ungschlagbar sein kann. Aus diesem Grund gründete sie den Clan der Ergänzung.

Als sich Thorin ein Jahr später nach den tragischen Ereignissen der 23. Drachen-Festspiele entschied, Mingard und sein altes Leben hinter sich zu lassen und seine Ausbildung bei Valentin dem Jäger zu beginnen, verabschiedete sich Nicka mit ihrer Familie am Hafen von Mingard von ihm. Ihr weiteres Schicksal ist nicht bekannt.

TriviaBearbeiten

  • Sie hat ihre Titanstufe schon erreicht.
  • Ihr Reiter ist Thorin Odinson.
  • Ihr Erzfeind ist ein Wechselflügler.
  • Sie gründete den Clan der Ergänzung.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.