FANDOM


Funnys Mutter war ein Krallenkrabbler, welcher von Drachenfängern gefangen wurde und in ihrer Gefangenschaft starb.

AussehenBearbeiten

Funnys Mutter hat violette Schuppen und auf den Flügeln hat es blaue Muster. Auf ihrem Rücken hat sie Ranken, welche wie Blätter aussehen (ähnlich wie bei einem Wechselflügler). Diese sind rötlich. Ihre Augen sind gelb und das Horn auf ihrer Nase hat die selbe Farbe wie die Ranken. Sie ist ein sehr grosser Krallenkrabbler, hat aber nicht sehr grosse Flügel. Ihre Beine sind sehr kräftig und ihr Schwanz eher dünn.

GeschichteBearbeiten

Funnys Mutter wurde wehnige Tage nachdem sie das Ei von Funny gelegt hatte von Drachenfängern gefangen. Saly und Night sahen dies zwar, konnten aber nichts ausrichten, da sie stark in der Unterzahl waren und die Waffen der Fänger sehr stark. Saly und Night suchten die Höhle von Funnys Mutter und die Umgebung ab, um Hinweise darauf zu finden, wo die Menschen den Krallenkrabbler hinbrachten. In der Höhle fanden die zwei im Laub versteck Funnys Ei und nahmen es mit, um für es zu sorgen. Auf einer Lichtung im Wald fanden sie dann auch noch was sie gesucht hatten, ein Papier mit Informationen:

DrachenkämpfeBearbeiten

Erlebt das grösste Spektakel dieses Ozeans!

Drachenkämpfe!

Die verschiedensten Drachenarten kämpfen gegeneinander. Ihr denkt vielleicht, dass nur normale Drachen wie Nadder gegen Zipper, Gronckel gegen Alptraum kämpfen, doch wir haben noch viel mehr zu bieten! Beobachtet, wie Glutkessel gegen Sturmbrecher kämpft oder Dreifachstachel gegen Klingenpeitschling!

Die Kämpfe werden blutig sein und nur einer der Drachen wird überleben.

Schliess Wetten ab und feuert euren Drachen an.

Doch egal, ob ihr gewinnt oder nicht, es wird einfach fantastisch sein!

Zudem könnt ihr noch die verschiedensten Drachen kaufen.

Also fahrt los und erlebt etwas, was ihr noch nie erlebt habt!

Auf der Rückseite hatte es auch noch eine Karte, auf welcher die Insel der Kämpfe abgebildet war.

Nach dieser Entdeckung flogen Night und Saly sofort nach Hentebag zurück und erzählten den anderen Drachen von ihrem Rudel, was sie gesehen und entdeckt hatten. Sofort begannen sie einen Plan zu schmieden, wie sie die Krallenkrabblermutter retten konnten. Die Drachen brauchten nicht lange und schon bald waren sie bereit, um zu Insel der Drachenkämpfe aufzubrechen. Alle Mitglieder des Rudels kamen mit, denn sie wollten alle Drachen und nicht nur den Krallenkrabbler retten. Nur Spike, Doppel und ein paar Krieger eines Nadderrudels, welches in der Nähe lebte blieben auf Hentebag. Die Anderen brachen noch am selben Tag auf, um die Insel möglichst bald zu erreichen. Nach einer Woche erreichten sie eine Insel, welche nahe von ihrem Ziel lag. Die Drachen bauten ein Lager auf und Saly segelte mit einem Boot zur Insel der Drachenfänger. Die Idee war nämlich, dass sie die Insel zuerst auskundschaftete, damit der Sieg dann gewiss war. Auf der Insel begegnete Saly dem Organisator der Kämpfe, Eyk, welcher ihr von einem Fest zum Start der Kämpfe erzählte. Saly interessierte sich nicht dafür und so liess Eyk sie in Frieden. Saly begann sich auf dem riesigen Kampfareal umzuschauen und nahm sich die Arena genauer unter die Lupe. Kurz vorher kündete Eyk noch an, dass noch am selben Abend ein Fest stattfinden wird, um die Kämpfe einzuläuten. Nach diesen Worten begann sich eine Idee in Salys Kopf zu bilden, doch zuerst untersuchte sie die Arena. Während sie um das grosse Gebilde herumlief, konnte sie das Gespräch zweier Wachen belauschen, welche sich über das Fest unterhielten. Durch diese Zwei erfuhr Saly, dass es während dem Fest nur drei Wachen auf dem gesamten Gelände haben wird. Dies sah Saly als perfekter Zeitpunkt, um zuzuschlagen und so segelte sie zum Rudel zurück und berichtete ihnen, was sie erfahren hatte.

Am selben Abend flog das Rudel unentdeckt zum Gelände. Die Drachen bei den Verkaufsständen wurden von den einen Drachen gleich befreit und der andere Teil des Rudels machten sich auf zur Arena. Saly schaltete den Wachen aus und nahm ihm die Schlüssel ab. Dann begannen sie die Gefangenen der Arena zu befreien. Nach einer Weile und ohne Zwischenfälle hatten sie alle Drachen befreit und trafen sich mit den Anderen. Saly hielt die ganze Zeit nach der Mutter des Krallenkrabblereis Ausschau, doch sie konnte sie nirgends entdecken. Ein Gronckel überbrachte ihr dann die traurige Nachricht: Funnys Mutter war tot. Die getrübte Stimmung wurde aber wieder erhellt, mit der Tatsache, dass die Drachen endlich frei waren. Gewisse flogen davon, doch einige wollten sich auch dem Rudel anschliessen. Somit flogen also die Drachen zurück nach Hentebag.

Auf der Insel angekommen feierten sie die geglückte Befreiung und nahmen alle neuen Mitglieder im Rudel auf. Einen Tag danach schlüpfte sogar ein kleiner Drachenjunge aus dem Krallenkrabblerei. Da dieser immer glücklich umher sprang wurde er Funny genannt.

PersönlichkeitBearbeiten

Funnys Mutter war ein sehr fröhlicher Drache, welcher gerne mit ihren Freundinnen plauderte und Rundflüge um ihre Insel machte. Sie konnte sehr gut Geschichten erzählen, mit welchen sie anderen Mut und Hoffnung geben konnte. Sie verbrachte gerne gemütliche Abende mit ihren Freundinnen. Sie teilte alles mit ihren Freundinnen und hatte es auch fast immer gut mit ihnen, doch manchmal konnte sie auch ein wenig eigensinnig sein.

BeziehungenBearbeiten

Funnys Mutter hatte vier sehr gute Freundinnen mit welchen sie ihre meiste Zeit verbrachte. Mit ihnen konnte sie über alles lachen und durch sie lernte sie auch ihren Partner kennen. Mit ihm verbrachte sie dann auch viel Zeit und als sie von ihm ein Ei erwartete waren sie beide überglücklich. Kurz nachdem dies aber bekannt wurde, kam er in einem Kampf ums Leben. Funnys Mutter war sehr traurig, doch sie wusste, dass sie ihm zu liebe nicht aufgeben durfte. Natürlich wurde sie auch sehr von ihren Freundinnen unterstützt.

ZusammenfassungBearbeiten

  • Funnys Mutter war ein weiblicher Krallenkrabbler
  • Sie hat einen Sohn, welchen sie aber nie kennen lernen konnte, da sie bevor er schlüpfte, starb
  • Sie wurde von Drachenfängern verschleppt und starb auch deshalb
  • Ihr Sohn wurde im Drachenrudel von Night aufgenommen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.