Fandom


Freya ist Tyrs Frau und Thorins Mutter. Sie lebte auf Berk, bis sie Tyr kennenlernte. Freya besitzt einen Schrecklichen Schrecken namens Curry, der ihr beim Kochen hilft. Vor ihrer Abreise nach Mingard war Freya mit Valka befreundet.

Geschichte Bearbeiten

Freyas Vater war ein reisender Händler aus Vorm, der sich auf Berk niederließ, als er dort Freyas Mutter kennenlernte. Er kannte die Insel Mingard von seinen Reisen und wusste, dass es dort gezähmte Drachen gab. Doch wegen der allgemeinen Meinung auf Berk und auch wegen seiner eigenen Skepsis schwieg er darüber. 445 NAD wurde seine Tochter Freya geboren. Sie wuchs auf Berk auf und lernte dort die dunkle Seite der Drachen kennen - ihre Angriffslust. Doch manchmal dachte sie auch darüber nach, ob es nicht doch Gutes in den Drachen gäbe. Als die Drachenangriffe jedoch immer schlimmer wurden, zog ihre Familie von Berk weg - Freya war damals 18 Jahre alt.

Nach zwei Jahren Suche nach einer neuen Heimat entschied sich die Familie, nach Mingard zu ziehen, obwohl und vielleicht auch gerade weil Freyas Vater seiner Familie inzwischen über die gezähmten Drachen erzählt hatte. Freyas Vater kaufte ein kleines Haus am Rand des Dorfes und zähmte einen jungen Gronckel. Seine Frau und seine Tochter blieben lange Zeit ohne eigenen Drachen. Freya lernte auf Mingard Tyr Odinson, den Häuptlingssohn, kennen und die beiden verliebten sich ineinander. 466 NAD heirateten sie, doch in den folgenden Jahren begann eine Folge tragischer Ereignisse. Tyrs Bruder Ikol ermordete seinen Vater und tarnte den Mord als Unfall. Als neuer Häuptling baute er sich eine Drachenarmee auf und verließ 469 NAD mit dieser Mingard, woraufhin es auf der Insel nur noch wenige gezähmte Drachen gab. Doch Tyr, der jetzt neuer Häuptling war, führte sein Dorf durch die Krise und noch im selben Jahr bekamen Freya und Tyr ihr erstes Kind: Thorin. Sie beschlossen, ihrem Sohn von der dunklen Vergangenheit vorerst noch nichts zu erzählen.

Ein Jahr später kaufte Freya von einem Händler einen jungen Schrecklichen Schrecken, der aus einem fernen Land stammte. Als sie ihn nach Hause mitnahm, flog er sofort in die Küche und steckte seinen Kopf in den Curryvorrat. So bekam er seinen Namen Curry. Der kleine Drache stellte sich als geschickte Küchenhilfe heraus und durfte fortan bei den Odinsons mitessen.

Im Jahr darauf wurde Lara Odinson, Freyas zweites Kind, geboren. Auch ihr erzählten ihre Eltern nichts über Ikols Verrat. Doch die Wahrheit darüber kam in der großen Schlacht von Mingard - 484 NAD - ans Licht, da sich Ikols Adoptivsohn Thytar an Mingard rächen wollte. Viel später, als Thorins bester Freund Erik Malstrom zum neuen Häuptling Mingards geworden war, zogen sich Freya und Tyr auf eine ruhige Nachbarinsel zurück, wo sie noch öfters von Thorin, Lara und Erik besucht wurden.

Persönlichkeit Bearbeiten

Freya ist eine gutmütige Frau, die Frieden über alles schätzt, nachdem sie so viele Jahre lang auf Berk den Krieg mit den Drachen mit ansehen musste. Trotz dieser Lebenseinstellung würde sie für ihre Familie alles tun, auch wenn sie dabei zur Waffe greifen müsste. Dies ist allerdings auch ihre größte Schwäche, denn sie wird sehr schnell hysterisch, wenn einem ihrer Familienmitglieder - wenn auch nur scheinbar - etwas zustößt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.