Fandom


Dovahkiin ist der Anführer einer kleineren Drachengruppe, welche man an besten als Kopfgeldjäger und Söldner bezeichnen kann.

Aussehen Bearbeiten

Dovahkiin wurde unter starken komplikationen Geboren. Sein Ei wurde durch einen Fall leicht beschädigt und seine Mutter während der Geburt unter Extremen Stress gesetzt, welches für seine Persönlichkeit und allgemeine Entwicklung Folgen hatte. Nach seiner Geburt waren seine Eltern schockiert, wie ihr Sohn aussah "Ein Blutdrache", wurde er von seinen Vater gennant.

Persönlichkeit Bearbeiten

Dovahkiin ist ein ziemlich Selbstsicherer und brutaler Drache, jedoch ist er nicht dumm und unterschätzt noch nichtmal einen Schrecklichen Schrecken. Genau dies, ist der grund weshalb er lange am Leben blieb: Er unterschätzte niemanden und griff Drachen auch nur an, wenn diese abgelenkt oder anders Beschäftigt waren. Seine Anhänger behandelt er zwar ziemlich streng, teils sogar, wenn diese fehler machen, äußerst Brutal, aber sonst Behandelt er sie wie eine Familie.

Geschichte Bearbeiten

"W-was...?!„, das waren das erste Wort, was der frisch Geschlüpfte Dovahkiin hörte. Er sah zu seinen geschockten Vater. Er sah den, für ihn, gewaltigen Nachtschatten an, dessen Steingraue Augen sich mit Furcht füllten „Was ist den?" fragte seine Mutter seinen Vater. Die Tagschattendame war schockiert, abe rnicht vor Dovahkiin, sondern vor ihren Gatten „Sieh ihn dir doch an! Das ist kein Drache, das ist ein Monster!" meinte er, und fing sich sofort einen Schlag ins Gesicht durch den Flügel seiner Gattin ein, „Wie kannst du es wagen deinen eigenen Sohn so zu bezeichnen?!" knurrte sie ihn an und sah ihn traurig und wütend zugleich hinterher, als er schweigend die Höhle verließ.

14 Tage später... Bearbeiten

„Warum hasst Vater mich...?" fragte Dovahkiin seine Mutter „Ich...ich habe ihn doch nichts getan?". Er fühlte wie ihn die Tränen in die Augen stiegen, und seine Mutter umflügelte ihn zurück „Er hasst dich nicht, Dovahkiin, er ist nur überwältig" sagte seine Mutter mit einen sanften lächeln zu ihren traurigen Sohn. Sein Vater hörte der konversation aus einer Nebenhöhle zu. "Warum hilft sie diesen Blutdrachen?!" dachte er sich "Er ist eine Gefahr für uns alle!". Sein Vater begann damit, etwas schreckliches zu Planen...etwas was Dovahkiin für immer ändern wird

1 Jahr später... Bearbeiten

Blut...mehr konnte man nicht mehr riechen...nur noch Blut, Angst und Feuer. Dovahkiin blickte auf den gelähmten, winselnden Nachtschatten herab, der mal sein Vater war. Dovahkiin tropfte Blut aus den Mun und an seinen Hals war eine klaffende Bisswunde „WARUM?!" fragte er den am Boden liegenden Nachtschatten, er blickte mit Tränen zum Körper seiner Mutter, welcher vor einigen Stunden von seinen Vater ermordet wurde „SIE HATTE DICH GELIEBT!" schrie der weinende "Blutdrache" zu seinen Vater. „Du...bist...schuld..." kam es kratzig und dumpf aus den Hals seines Vater Dovahkiin blickte ihn mit Tränen an „Blut...drache...". „W-was?" fragte er seinen Vater, er konnte es nicht verstehen, warum tat er es? Warum hasste sein Vater ihn? Warum hat er seine Frau getötet?. Sein Vater lächelte ihn nur an „Du bist schuld...nur...d-" bevor er den Satz beenden konnte, Riss ihn Dovahkiin einen wichtigen Wirbel aus der Wirbelsäule, und schneidet somit den Lebensfaden seines Vaters durch...er blickte zu Boden, seine Augen überzogen von Asche, Blut und Tränen, er fühlte eine enorme leere, als er auf die Drachen blickte, welche er umbrachte...sein ganzes Rudel liegte dort und Dovahkiin spuckte das restliche Blut des Rudelführers aus und breitete die Flügel aus und erhob sich in die Lüfte. Der letzte überlebende seines Rudel blickte der immer kleiner werdenen Silhouette hinterher und began zu weinen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.